bin ich ne ratte?

ok. für diejenigen die es noch nicht wissen.. eine schauspielausbildung ist ein prozess des sichselbstbesserkennenlernens. angeblich. Dies geschieht vor allem dadurch das man sich über die eigene Selbst- und Fremdwahrnehmung bewusst wird.

Fremdwahrnehmung jaja.. da könnt ich jetzt nen ganzen aufsatz schreiben, aber ich belass es jetzt mal bei der ratte.

Wieso ratte? tja.. letztens wurde jeden von uns für unser nächstes projekt ein tier, welches zu uns passt, zugeordnet und… nein ich sag jetzt nicht dreimal dürft ihr raten, aber ja ich bekam die ratte.

Die Behauptung das die ratte schlau und so n scheiß ist, ist mir da jetzt komplett socke und ich erklär auch gleich warum:  Wolf, Bär, Tiger, Luchs, Löwe, Adler, Gorilla, Schwan, Eule, Papagei, Schlange, Flamingo, Kolibri, Eichhörnchen, Pfau, …………………Ratte

???

was soll das denn? also erstens sorry, aber da tanzt die ratte ganz schön aus der reihe und zweitens wieso bin ICH die ratte?? weder ihr anblick, noch ihre automatische assoziation mit ekel, kanalisation und pest hindern einen darin auch nur irgendwas positives an diesem tier zu sehen (und kommt mir ja nicht wieder mit der intelligenz).

das ganze wär ja noch irgendwo einsehbar, wenn anstelle des Adlers, Pfaus oder Schwans eine ähnliche kreatur mit in die runde gekommen wäre. ein hirschkäfer zum beispiel. eine spinne hättes auch getan, aber neiinn.

wer hätte das gedacht. eine meiner ersten rollen über dessen eigenheiten und charakteristiken ich nun recherchieren darf ist ein tier. und obendrein ein äußerst … (siehe oben).

Werbeanzeigen